Partner‎ > ‎

Details

Hier finden Sie weitere Informationen und Details zur Veranstaltung


Wer ...


Die Besucher - die im Gäste-Business aktiv sind - werden zum Besuch des Marktplatzes durch ein interessantes und spannendes Angebot an kurzen Fachvorträgen der Dienstleister mit einer anschließenden  Diskussions- und Fragerunde - die moderiert wird - motiviert.


Die Referenten - die sich bei den Organisatoren bewerben können - stellen sich kostenfrei für die Impulsvorträge zur Verfügung und haben an dem Tag kostenfreien Zugang zum VIP-Bereich der INTERGASTRA.


Die Dienstleister / Partner - Consultingunternehmen, Berater, Trainer und andere, passende Dienstleister - stehen den Nachfragenden für Fachgespräche und Diskussionen an Ihrem Lounge-, Beratungsbereich zur Verfügung.

Wie ...

Die Bewerbung erfolgt im Vorfeld über die Webseite der INTERGASTRA, Mailings, den Verteilern von Vereinen und Verbänden, dem Netzwerk Foodservice-Produktentwicklung, der Erfa Gastronomie in Freizeitparks, VIP-Einladungen, rechtzeitig platzierten Pressemitteilungen, Sozial Media und Einladung der Aussteller / Referenten an ihre Akquise-Kunden.

Auf der INTERGASTRA wird durch Banner und Plakate auf die Veranstaltung und die Vorträge hingewiesen.


Beim kostenlosen Eintritt in die Qualifikation-Lounge werden die Besucher registriert. Anmeldungen zu den Vorträgen und dem Besuch erfolgen schon möglichst im Vorfeld der Messe über die Q-Lounge.info Webseite. Die angemeldeten, im Vorfeld registrierten Besucher, werden über die Vorträge und Aussteller informiert. Plätze für die Vorträge werden reserviert.

Die Lounge-, Beratungsbereiche der Partner werden nach Themenschwerpunkten geordnet. Die Beratungsbereiche werden, da wo sie eng zusammenstehen, möglichst durch Raumteiler getrennt.



Die Ausgestaltung kann unterschiedlich erfolgen. Es gibt 3 Standvarianten


A) kleiner Stand mit Stehtisch

B) mittlerer Stand mit kleinem Konferenztisch und ca. 3 Stühlen

C) großer Stand mit großem Konferenztisch und ca. 5 Stühlen


Auf Wunsch kann der Bereich auch mit individuellen Loungemöbeln in Zusammenarbeit mit einen Dienstleister ausgestattet werden.

(Angebot auf Anfrage)

Durch einen Kooperationspartner wird ein Loungebereich geschaffen, in dem die Teilnehmer der Veranstaltung ( Besucher und Partner / Dienstleister) sich unabhängig von den Ständen unterhalten, diskutieren aufhalten und austauschen können.  


Im Rahmen des Beratungsplatzes können die Aussteller ihre Werbung (Logos plus Kernkompetenzaussage) einheitlich auf Roll-Up Displays platzieren.


Die Bereiche der Aussteller werden nach Themen gegliedert. Diese Themengliederung findet sich auch in der Übersicht der Aussteller / Dienstleister auf der Webseite und in der Veranstaltungspräsentation wieder.

Wo ...


Wann ...

Ablauf

In den Zeitfenstern von ca. 10:15 - 17:30 Uhr an den Haupttagen der INTERGASTRA werden interessante und aktuelle Impulsvortäge (max. 15 Min.) von kompetenten Branchenkennern aus dem Segment Beratung, Training, Qualifikation und Optimierung für die Besucher der INTERGASTRA angeboten.

Im Anschluss an den Vortrag ist ausreichend Zeit für Fragen und Diskussionen vorgesehen. Die Moderation erfolgt durch Thomas Drick und Michael Möhring.

Zwischen den Vorträgen zu einem Themenkomplex erfolgt eine Pause von ca. 15 -30  Minuten, die ein Gespräch mit den Dienstleistern ermöglicht.

Zusätzlich ...

erhalten Sie als Partner (Dienstleister / Aussteller) Freikarten der INTERGASTRA für Ihre Kunden.

In den vortragsfreien Zeiten (ca. 13:00 - 16:00 Uhr)

Werden individuelle, persönliche Beratungsgespräche von den Partnern für die Besucher angeboten und von den Veranstaltern vermittelt, die vorgebucht werden können.

Die Nutzung dieses Bereiches kann somit auch von den Partnern und den Ausstellern der INTERGASTRA als zusätliche “Besprechungs- und Beratungs-Lounge” für fixe Termine genutzt werden.

Fragen / Details / Ablauf / Spielregeln / ...

Ein Referent, der sich bewirbt und von der Jury ausgesucht wird, muss keinen Loungebereich für die Teilnahme buchen. Er erhält freien Zugang zur VIP-Lounge der Messe Stuttgart.


Die Vorträge und Präsentationen sind werbefrei zu gestalten. Es wird eine Folie am Anfang des Vortrages (Seite 2) zugelassen, die den Referenten / Dienstleister / Unternehmen / … vorstellt. Die Vorträge sind vorab einzureichen und werden als PDF auf der Webseite eingestellt.


Mit der Anmietung eines Lounge- oder Ausstellerbereiches erhält man kein Anrecht auf einen Vortrag. Die Auswahl und Zusammenstellung der werbefreien Vorträge erfolgt durch eine Jury, die das Interesse der Besucher vertritt. (Operativ durch Michael Möhring und Thomas Drick)


Die Loungebereiche der Partner / Dienstleister (Stände, Sitzecken oder Beratungstische) werden möglichst kreisförmig positioniert, so dass ein Rund- bzw. Durchgang für eine erste, sondierende Übersicht der Besucher - vor und nach dem Zutritt zum Vortagsraum - über die angebotenen Dienst- und Beratungsleistungen möglich wird.


Über einen vordefinierten einheitlichen Steckbrief können sich die Partner bereits bei der Anmeldung zur Veranstaltung mit ihrem Themenschwerpunkt für die Besucher (Website, Mailings,...) kurz vorstellen.

Die Laufzeit der Veranstaltung richtet sich nach der Nachfrage der Aussteller und Referenten. Die Kernzeit (Tage) muss noch festgelegt werden. Aktuell geplant ist eine Laufzeit von drei Tagen mit wechselnden Referenten und Ausstellern (z.B. So.-Di.)


Beim Zutritt / Eingang in die Consulting-Lounge und zu den Vorträgen werden die Kontaktdaten und Adressen der Gäste erfasst und ein Namensschild ausgegeben. Nicht ausstellende Berater / Dienstleister haben keinen Zutritt. Eine Berichterstattung über die Veranstaltung und ein Newsletter mit Informationen und Neuigkeiten von den Ausstellern wird organisiert. Die Aussteller werden verpflichtet, keine Rundmails an die Besucher ohne vorherige eindeutige Zustimmung zu versenden. Die E-Mailadressen werden nicht pauschal an die Aussteller weitergegeben.

Roll-Up Displays mit Logos und den Hauptkompetenzen der Partner werden auf Kosten (Selbstkosten) der Aussteller in einem einheitlichem Design bestellt und hinter oder neben dem Stand aufgestellt. Die Roll-Up Displays werden keine Werbung, sondern nur den Hinweiß “Partner der Q-Lounge (Logo)” erhalten und können somit beliebig weiterverwendet werden.


Im Eingangsbereich wird ein Infopoint geschaffen, an dem die Informationen über die Partner sowie Folder und Informations- und Werbematerial gebündelt bereitgestellt wird.


Auf die Auslage von Werbematerial an den Ständen soll möglichst verzichtet werden. Das persönliche Beratungsgespräch soll im Vordergund stehen. Der Einsatz von unterschiedlichster Technik am Stand soll überschaubar bleiben.


Dabei sein ist alles ... Jetzt buchen ...

Teilnahme-Paket “A”  190 € pro Tag

(ca. 1,5m2)

  • Standbau (1 Stehtisch, Stromanschluss, Beschriftung)

  • Standreinigung, Müllentsorgung

  • Ein Ausstellerausweis und ein Parkausweis

  • Medienpauschale und WLAN-Anschluss

  • Zehn kostenlose Eintrittskarten für Kunden

Teilnahme-Paket “B”            290 € pro Tag

(ca. 3,0m2)

  • Standbau (1 kleiner Konferenztisch, 3 Stühle, Stromanschluss, Beschriftung)

  • Standreinigung, Müllentsorgung

  • Zwei Ausstellerausweise und ein Dauerparkausweis

  • Medienpauschale und WLAN-Anschluss

  • Zwanzig kostenlose Eintrittskarten für Kunden

  • Logoeinbindung in Anmeldelisten

Teilnahme-Paket “C” 390 € pro Tag

(ca. 4,5m2)

  • Standbau (1 Konferenztisch, 5 Stühle, Stromanschluss, Beschriftung)

  • Standreinigung, Müllentsorgung

  • Zwei Ausstellerausweise und ein Dauerparkausweis

  • Medienpauschale und WLAN-Anschluss

  • Dreißig kostenlose Eintrittskarten für Kunden

  • Logoeinbindung in Anmeldelisten und in ausgewählten Veranstaltungsinformationen


 

Wunschtage

Samstag

20.02.2016

Sonntag

21.02.2016

Montag

22.02.2016

Dienstag

23.02.2016

Mittwoch

24.02.2016

     

Wir freuen uns auf Sie als Partner der Qualifikation Lounge
Das Organisationsteam:
Nicola Carniello
Markus Tischberger
Thomas Drick
Michael Möhring
Comments